Was ist Magenbotox?

Normalgewicht dank neuer „Anti-Hunger-Spritze“

Was ist Magenbotox?

Normalgewicht dank neuer „Anti-Hunger-Spritze“

Mit Leichtigkeit abnehmen: Magenbotox ist das lang gesuchte „Missing Link“ zwischen strengen Diätkuren und den bislang herkömmlichen Adipositas-Operationen.

Jeder zweite Erwachsene in Österreich ist mit seinem Gewicht unzufrieden. Ein Body Mass-Index (BMI) zwischen 25 und 35 ist dabei häufig. Damit ist man zwar „nur“ leicht übergewichtig bis mittelgradig adipös und müsste aus medizinischer Sicht noch nicht abnehmen. Aber die meisten Betroffenen leiden durch die berühmten „10-15 Kilos zu viel“.

Sei es durch emotional belastenden Situationen im Alltag, eine (vermeintlich) erschwerte Partnersuche oder wenn man neidvoll im Modeladen auf jene schielt, die mit chicen zwei Kleidergrößen weniger auskommen. Und leider tun sich dem Vernehmen nach auch bereits leicht Übergewichtige auf der Karriereleiter etwas schwerer …

Der sanfte Weg zu weniger Gewicht und mehr Wohlbefinden!

Die strenge Diät zeigt aufgrund des JoJo-Effekts keinen nachhaltigen Erfolg?
Sie wollen die Risiken von großen Adipositas-Operation wie Schlauchmagen oder Magenbypass nicht eingehen oder das bisherige Ausmaß des Übergewichts rechtfertigt diese noch nicht?

Dann bietet Ihnen jetzt die neue, optimierte Form der Magenbotox-Spritze einen vergleichsweise sanften Weg zu weniger Gewicht und mehr Wohlbefinden!

In Skandinavien erfunden und dort sowie in der Türkei bereits weit verbreitet, gilt die „Anti-Hunger-Spritze“ mit speziellem Dysport-Botulinumtoxin mittlerweile als echtes „Missing Link“ zwischen strenger Diätkur und invasiven Adipositas-OPs.

Gewichtsverlust bis zu 15 Kilogramm in 6 Monaten:
„Magenbotox, der sanfte Weg zu weniger Gewicht und mehr Wohlbefinden!“

Die Behandlung mit Magenbotox 
Feedback zwischen Magen und Gehirn blockieren

Die neue Technik zielt darauf ab, das Feedback zwischen dem Magen und Gehirn durch die vorübergehende Stilllegung des Vagusnervs zu blockieren.

Darüber hinaus führt „Magenbotox“nicht nur zu langsamerer Magenentleerung und länger anhaltendem Sättigungsgefühl, sondern reduziert – dank der neuen Technik – auch signifikant das Niveau des Hungerhormons Ghrelin. Das verkleinert den Appetit und man verliert auch mehr Gewicht als in den Pionierzeiten der „Magenbotox“-Anwendung“.

So verliert man mit der neuen Methode nach zwei Spritzen im Abstand von 6 Monaten durchschnittlich fast ein Fünftel seines überschüssigen Körpergewichts. Nach 18 Monaten dann nahezu 30%.

Tagesklinische Behandlung

Da es sich um eine tagesklinisch durchgeführte endoskopische Behandlung handelt, ist keine Vollnarkose und kein stationärer Aufenthalt nötig. Es werden dabei auch kein Gewebe oder Teile eines gesunden Organs entfernt, wodurch im Gegensatz zu anderen Methoden z.B. auch die Notwendigkeit entfällt, lebenslang Mittel und Präparate zum Ausgleich von Mangelerscheinungen einzunehmen.

Schmerzfreie Behandlung

Die Behandlung mit „Magenbotox“ ist völlig schmerzfrei und wird unter sanfter Sedierung im Rahmen einer Gastroskopie durchgeführt. Dabei werden mittels Endoskop und unter Bildschirmkontrolle an ganz bestimmten Stellen im Magen Botox-Depots angelegt.

Wirkung von Magenbotox

1. Die Muskulatur des Magens wird an 20 genau definierten Positionen gelähmt. Dies führt dann für einen Zeitraum von 6 Monaten zu einer Verzögerung der Magenentleerung und damit auch zu einem viel länger anhaltenden Sättigungsgefühl.

2. Durch die Injektion von 3 Depots im sogenannten Fundus des Magens wird die Bildung des Hungerhormons Ghrelin beeinflusst und zur länger anhaltenden Sättigung kommt zusätzlich auch noch das fehlende Hungergefühl dazu, welches normalerweise für Heißhungerattacken sorgt.

Der Effekt hält 6 Monate an und kann insgesamt 3x durchgeführt werden. Eine Behandlung ist aber nur dann sinnvoll, wenn Sie auch wirklich beim Diät- und Bewegungsprogramm mitmachen!

Wichtig
Als relativ neue nichtinvasive Methode zur Gewichtsreduktion handelt es sich bei Magenbotox dzt. um eine sogenannte Off Label Anwendung, d.h. es gibt von der Erzeugerfirma aktuell noch keine Zulassung für diese Indikation, aber bereits mehr als 2-jährige sehr positive Erfahrungen, in den skandinavischen Ländern und besonders in der Türkei.
 
Die in der Türkei präsentierten Ergebnisse waren so überzeugend, dass wir diese Behandlung jetzt auch in unserer Ordination anbieten.

 

Voraussetzung für die Behandlung mit Magenbotox
 
BMI zwischen 25 – 35
Bereitschaft sich ans Diätprogramm zu halten
Bereitschaft zu körperlicher Bewegung
Unterschriebene Einwilligungserklärung

Kontraindikationen

BMI unter 25, oder über 35
Aktuelle Geschwüre im  Magen oder Zwölffingerdarm
Schwangerschaft und Stillzeit
Lambert Eatonsyndrom
Amyotrophe Lateralsklerose